Eisenbahn in MönchengladbachGeschichte und Betrieb in und um Mönchengladbach

Güterumgehungsbahn in Mönchengladbach wieder in Betrieb

Mit dem Fahrplanwechsel am 09.12.2007 ist Mönchengladbach's Güterumgehungsbahn Rheydt - Viersen wieder in Betrieb. Jahrelang lag die Strecke brach und wurde nur selten genutzt. In den letzten Wochen wurde die Strecke sehr gründlich freigeschnitten, die Bahndämme wurden von kleineren und grösseren Bäumen und Sträuchern befreit und das Schotterbett wurde gerichtet. Mehr…lesen

Verkehrsministerium NRW veröffentlicht Gutachten zum Eisernen Rhein

Das Verkehrsministerium NRW hat jetzt, wie angekündigt nach den Wahlen in Belgien, die Ergebnisse des Gutachtens des Ingenieurbüros IVV aus Aachen zur neuen Trassenführung des Eisernen Rheins veröffentlicht. Die Lösung, die von vielen Seiten favorisiert wird, ist eine Trassenführung entlang der A 52 zwischen Viersen-Helenabrunn und Roermond-Maasbrücke. Mehr…lesen

Die Jungfernfahrt ...

Nach jahrelanger Pause hat die NMBS heute den ersten Güterzug auf die Reise über den Eisernen Rhein geschickt. Nachdem der Teilabschnitt zwischen Budel und Weert nach der Erneuerung ab dem 15.03.2007 von ProRail (NL) freigegeben wurde, hat man sich in Belgien wohl entschlossen, sofort die neuen Möglichkeiten zu nutzen. Mehr…lesen

Zugentgleisung in Mönchengladbach-Rheindahlen

Heute morgen um 08:10 Uhr ist in Mönchengladbach-Rheindahlen ein Regiosprinter entgleist. Der aus Dalheim kommende Zug sprang in der zweiten Weiche am Westkopf des Bahnhofs komplett aus den Schienen. Der Zug steht neben dem Gleis und hat einige Beschädigungen am Fahrwerk. Den Fahrgästen ist anscheinend nichts passiert, der Schreck dürfte jedoch gross gewesen sein. Der Zug fährt an dieser Stelle meist mit etwa 90 km/h, an diesem Tag aber, auf Grund einer besonderen Betriebssituation, deutlich langsamer. Die Weichen wurden erst vor wenigen Jahren erneuert.

IMG_2064

Mehr…lesen
© 2017 Thomas Barthels | eMail